Suchergebnisse für: Okzitanien

Jean Calas – cause célèbre des 18. Jahrhunderts
|

Jean Calas – cause célèbre des 18. Jahrhunderts

Aufs Rad geflochten – so wurde Jean Calas am 9. März 1762 hingerichtet. Der Tuchhändler aus Toulouse war Opfer eines Justizmordes geworden. Die berühmteste cause célèbre des 18. Jahrhunderts – am 13. Oktober 1761 begann sie. Monsieur und Madame hatten mit den beiden Söhnen Marc-Antoine und Pierre sowie ihrem Gast Gaubert Lavaysse das Dîner beendet,…

FKK in Frankreich: Urlaub im Club Naturiste
| |

FKK in Frankreich: Urlaub im Club Naturiste

Nahtlos braun sitzen sie vor mir und strahlen. Helmut und Hildegard aus Bielefeld. Seit vielen Jahren verbringen sie ihren Urlaub in einem kleinen Badeort östlich von Béziers und machen FKK in Sérignan-Plage. Hüllenlos genießen sie im Patio des gemütlichen Campingplatz-Restaurants La Villa erst einen luftgetrockneten Rinder-Carpaccio, dann einen gegrillten Lachs auf jungem Spinat und eine…

Saint-Gervais-sur-Mare: stein-reiches Pilgerdorf

Saint-Gervais-sur-Mare: stein-reiches Pilgerdorf

Saint-Gervais-sur-Mare ist eines dieser Dörfer im Hérault, die fernab der Küste die Muße und Ursprünglichkeit von la France profonde bewahrt hat. Ursprünglich, authentisch und im Rhythmus der Natur. Pilger wandern durch das Dorf. Neo-Rurale bleiben und vollenden dank Internet und E-Commerce jenen Traum vom Leben auf dem Lande, den John Seymours Bücher begründeten. Und alle,…

Die Renaissance von Béziers

Die Renaissance von Béziers

„In der Innenstadt leben nur Zigeuner und Leute aus dem Maghreb!“ Seit 2014 kämpft der Bürgermeister von Béziers gegen den schlechten Ruf der Stadt, in der bis heute fast die Hälfte der Wohnungen leer steht und viele lieber zum Shopping ins Einkaufszentrum Polygone fahren, statt die Geschäfte im Herzen der „ältesten Stadt Frankreichs“ aufzusuchen. Damit…

Postkarte aus … Counozouls

Postkarte aus … Counozouls

8,60 Meter hoch ragt er an der Passstraße zum Col de Jau (1.506 Meter) in den Pyrenäen von Aude auf: der Grand Menhir de Counozouls. 50 Tonnen wiegt der Koloss nahe der D 84, den der Bergwald der Pyrenäen versteckt. Die steinerne Spitze aus Granit erhebt sich an einem dicht bewaldeten Hang im Tal der…

Roquecor: ein village perché im Quercy
|

Roquecor: ein village perché im Quercy

Hoch über dem Tal der Petite Séoune thront Roquecor als village perché auf einem Hügel. Rund 440 Einwohner leben in diesem Adlernest des südlichen Quercy das ganze Jahr. Schmuck und gepflegt wirkt Roquecor. Einige der mittelalterlichen Steinhäuser der Rue des cornières besitzen noch ihre ursprünglichen Arkaden. Andere verraten mit Fotos auf ihren Fassaden, wie Roquecor…

Campagne-sur-Aude: das Erbe der Templer
|

Campagne-sur-Aude: das Erbe der Templer

Campagne-sur-Aude: ein kleines Dorf am Oberlauf der Aude, knapp 300 Meter hoch zwischen Hängen voller Weinreben gelegen. Eine Brücke führt von der Landstraße nach Limoux ins alte Herz. Und das ist kreisrund. Denn dort erhebt sich bis heute das von einem Bergfried dominierte Rundkastell der Templer. Zwölfeckig errichteten sie  es auf einem Felsvorsprung. Jede Seite…

Lourdes: Die Pilgerstadt erfindet sich neu
| |

Lourdes: Die Pilgerstadt erfindet sich neu

In Lourdes offenbarte die Jungfrau Maria der jungen Bernadette die Heilkraft des Wassers und machte die Kleinstadt zum drittgrößten katholischen Wallfahrtsort der Welt. Die Corona-Pandemie zeigt, wie sehr die Stadt vom Pilgertourismus abhängig war. Das 100-Punkte-Programm „Avenir Lourdes“ soll Abhilfe schaffen und die Stadt neu aufstellen. Lourdes, Cœur des Pyrénées – ein Ortsbesuch.

Anse de Paulilles: explosive Strandperle
|

Anse de Paulilles: explosive Strandperle

Bis 1870 verläuft das Leben friedlich in Paulilles, einem kleinen Fischer- und Winzerort an der Côte Vermeille der Pyrénées-Orientales. Doch dann befindet sich Frankreich im Krieg gegen Preußen – und wird die Stadt Toul in Lothringen belagert. Frankreich schlägt daraufhin eine Militärpolitik ein, die zu grundlegenden Reformen der Armeeorganisation und -ausstattung führt. 1870: eine neue…

Anduze: Hochburg der Töpfer und Hugenotten
|

Anduze: Hochburg der Töpfer und Hugenotten

Bienvenue in Anduze! Mit verwinkelten Gassen, lauschigen Plätzen und plätschernden Brunnen schmiegt sich seine kleine, einst befestigte Altstadt an das breite Bett des Gardon. Im Sommer gleitet er als schmales Rinnsal an den breiten Kieselbetten vorbei. Nach der  Schneeschmelze in den Cevennen verwandelt er sich indes in einen reißenden Strom. Eine hohe Mauer schützt die…

Frankreichs kleine Oliven-Kunde
| | | |

Frankreichs kleine Oliven-Kunde

So sehr ich Oliven auch liebe: Was da auf den französischen Märkten an verschiedenen Sorten und Zubereitungen die Sinne verführt, übersteigt alles, was ich bislang kannte. Und zu kennen glaubte. Besonders im Département Bouches-du-Rhône, der Nummer eins in Frankreich für Olivenöl. 985.000 Bäume wachsen dort in 107 Gemeinden auf 7400 Hektar. 23 Mühlen oder Genossenschaften…

Saint-Martin-du-Canigou: Auszeit am Berg
|

Saint-Martin-du-Canigou: Auszeit am Berg

Wie ein Adlerhorst thront die Abbaye de Saint-Martin-du-Canigou hoch über Vernet-les-Bains auf einer Felsspitze. Kein anderes Kloster im Roussillon liegt bis heute so weltentrückt. Und so pilgern heute von Casteil nicht nur Wanderer hinauf zum Kloster im Schatten des Canigou. Sondern auch immer mehr Menschen, die bei der Gemeinschaft der Seligpreisungen eine Auszeit vom Trubel…

Le Donezan: Indian Summer bei den Katharern
|

Le Donezan: Indian Summer bei den Katharern

Ganz und gar von Bergen umschlossen versteckt er sich im äußersten Südosten des Départements Ariège: der Donezan. Oder, wie die Okzitanier ihn nennen: Donasan. Gerade mal 40 Quadratkilometer ist er groß. Doch für die knapp 500 Einwohner in seinen sieben Dörfern ist der Donezan ein kleines Stück Kanada. Eine Insel des Grünen inmitten des Granits….

Toulouse: das Erbe der Luftpost-Pioniere
| |

Toulouse: das Erbe der Luftpost-Pioniere

Sie waren bewunderte Pioniere: die ersten Luftpost-Piloten. Vor mehr als 100 Jahren flogen sie Briefe und Pakete um die Welt. In Toulouse könnte ihr das Erbe der Latécoère-Linien und ihrer Helden der Lüfte besonders gut entdecken. Die Hauptstadt Okzitaniens ist seit dem Ersten Weltkrieg eng mit der Luftfahrt verbunden. Das liegt besonders an einem Mann:…

Die Garonne: Strom des Südwestens
| | | |

Die Garonne: Strom des Südwestens

Die Garonne ist keine echte Französin. Der mit 579 Kilometern drittgrößte Fluss des Landes entspringt in 3.404 Meter Höhe in den spanischen Pyrenäen, hoch über dem Val d‘Aran aus einem See nahe dem Refugio de Saboredo. 43 Kilometer lang fließt die junge Garonne noch in Katalonien, durchquert Bossôst und Les, ehe sie bei Fos Frankreich erreicht….

Postkarte aus … Pamiers
|

Postkarte aus … Pamiers

Sie ist die größte Stadt des Départements Ariège, Geburtsort von Gabriel Fauré, trägt den Beinamen „Stadt der drei Glocken“: Pamiers. Dennoch ist Pamiers vielen nur als Auf- und Abfahrt der N20 von Toulouse nach Foix bekannt. Schade eigentlich, denn die 17.000-Einwohner-Stadt lohnt einen Besuch. Besonders am Sonnabend, wenn unter den bunt aufgespannten Regenschirmen der Place…

Postkarte aus … Aumont-Aubrac

Postkarte aus … Aumont-Aubrac

Village d’étape lockt ein Schild an der mautfreien Autobahn A 75 und verführt mich zu einem Abstecher nach Aumont-Aubrac. Mit großen Greifern reißen Harvester Baum um Baum nieder: pro Minute eine Tanne oder Fichte. Hunderte Meter lang säumen ihre Stämme die Sägewerke am Ortseingang. Aumont-Aubrac steht noch auf dem Schild. Eigentlich müsste es Peyre heißen….

Der Knoblauch-Klassiker: Aïoli
|

Der Knoblauch-Klassiker: Aïoli

Aïoli ist der Sommer-König der provenzalischen Küche. Als kalte Crème begleitet er mediterrane Speise – oder wandelt sich mit Ei, Fisch und frischem Saisongemüse zum gesunden Mittagsgericht. Seine wichtigste Zutat steckt in der Erde: Knoblauch. Die Heil- und Gewürzpflanze gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae). Der essbare Teil der Pflanze ist ihre Zwiebel, der Knoblauchkopf. Er…