wp-meinfrankreich


3.143 m hoch erhebt er sich im Süden von Okzitanien mit seinen drei Spitzen und trennt  das Département mit der Ordnungsnummer 09 von Spanien: Die Pica d’Estats ist mit dem benachbarten Pic de Montcalm der östlichste Dreitausender der Pyrenäen – und Hausberg von Ariège. Und doch:  „Wir stehen ein wenig […]

Meine sechs Lieblingsorte in Ariège


1800 Jahre alt ist Propriano. Und wirkt doch, als sei es erst vor wenigen Jahrzehnten erbaut worden. Eigentlich besteht er nur aus der Flaniermeile zwischen Jachthafen und Mole, der parallelen Restaurantmeile, und der dahinter liegenden Geschäftsstraße Avenue Napoleon, die Feinkostgeschäfte, Souvenirshops, Boutiquen und Cafés säumen. Eine Apotheke, das Fremdenverkehrsamt, ein Bank. […]

Propriano: Boomtown von Südwest-Korsika


1
An der zerklüfteten Westküste von Korsika findet ihr den kleinen Ort Belvédère-Campomoro. Ein feinsandiger Strand, Macchia Meer, Fischerboote und ein wuchtiger Wachtturm: für mich ein Urlaubsparadies. Zumal es noch nicht so trubelig zugeht wie anderenorts. Und was ich hier am liebsten mache, wenn ich genug von Strand und Meer habe? Wandern! […]

Zum Genueserturm von Campomoro



Der Canal du Midi gehört zu den schönsten Wasserwegen in Europa. Seine Wiege liegt in Okzitanien, wo Platanen geschmückte Treidelpfade, Sonnenblumenfelder, Herrenhäuser und gotische Glockentürme, Dörfer und Marktflecken das blaue Band des Südens begleiten. Unser Hausboot-Törn: Teil 1 von Toulouse nach Castelnaudary. Teil 2 sind wir zuerst geschippert, den Beitrag […]

Canal du Midi: von Toulouse nach Castelnaudary


Seit 2015 ist Rennes-le-Château Gastgeber eines Filmfestes, das seinem Namen mehr als gerecht wird: Festival du Film Insolite nennt es sich. Gezeigt werden wahrhaft ungewöhnliche Filme in drei Kategorien: Doku, Kurzfilm und Spielfilm. Zum 100. Jahrestag von Abbé Saunière steht der Mythos von Rennes-le-Château im Mittelpunkt. Hier habe ich euch […]

Festival-Tipp: „Film Insolite“ am 9./10. August


2
„Mein Frankreich“ ist nicht nur Titel meines Blogs, sondern auch Programm: Ich möchte möglichst viele von euch animieren, euer Frankreich vorzustellen. Ungefiltert, bunt und vielfältig in Erfahrungen und Bewertungen, Erlebnissen und Erinnerungen. Diese Blogparade ist euer Forum. Und ich freue mich, wenn möglichst viele mitmachen. Und erzählen: Mein Frankreich – was […]

Mein Frankreich: Franz Sommerfeld



2
Mittwoch gibt er sich ganz bescheiden. Doch samstags lockt er von weit her Schaulustige und Käufer an: Der Markt von Aspet ist ein gesellschaftliches Ereignis. Für die Einheimischen wie für die vielen Engländer, die sich hier treffen. Dann sind auch die Stühle und Tische im Café Français bis auf den letzten Platz […]

Purer Genuss: der Samstag-Markt von Aspet


Von den drei Tälern Taravo, Baracci und Rizzanese  im Hinterland von Proprino ist das weite, liebliche Vallée de Baracci vielleicht das unbekannteste. Geschaffen wurde es von einem kleinen Fluss, der unterhalb der Punta di Giuli (1267 m) bei Zérubia auf einer Höhe von 1040 Metern entspringt. Nach nur 16,5 Kilometern mündet nördlich von Propriano […]

Baracci: Das genussreiche Outdoor-Tal


4
Nostradamus wurde hier geboren, Vincent van Gogh im Krankenhaus behandelt, Caroline von Hannover zog sich hierher einst mit ihren drei Kindern zurück: Saint-Rémy-de-Provence ist ein ganz besonderes Örtchen. Und, genau genommen, dabei nicht einmal wirklich französisch. Geschenk für die Grimaldi Durch den am 8. Juli 1641 geschlossenen Vertrag von Péronne, der jegliche […]

Postkarte aus… Saint-Rémy-de-Provence



5
Ich freue mich ganz besonders, dass meine liebste Krimi-Autorin immer wieder auch aktuelle Themen aufgreift. Und mir diesen Gastbeitrag geschickt hat zu den Mamadous, den Straßenhändlern von Cannes. Viel Spaß beim Lesen! Und ein ganz dickes Dankeschön an Dich, Christine Cazon! PS. Auf Fotos der Straßenhändler wurde bewusst verzichtet. Stattdessen freut […]

Gastbeitrag: die „Mamadous“ von Cannes


1
Im Süden der Côtes du Rhône hat mich die Vielfalt der Appellationen anfangs ziemlich verwirrt. Im Norden der Côtes du Rhône ist es einfacher. Zwischen Valence und Vienne sind rund 95 Prozent Rotweine aus Syrah. Sie ist die einzige zugelassene Rebsorte. Bei den – wenigen – Weißweinen dominieren Roussanne, Marsanne […]

Die Weine der nördlichen Côtes du Rhône


2
„Mein Frankreich“ ist nicht nur Titel meines Blogs, sondern auch Programm: Ich möchte möglichst viele von euch animieren, euer Frankreich vorzustellen. Mein Frankreich – was bedeutet das für euch? Diesmal antwortet Andreas Heineke, 49-jähriger Hamburger, der als Regisseur vor allem für den NDR arbeitet. Doch besser kennt ihr ihn vielleicht als […]

Mein Frankreich: Andreas Heineke & Lourmarin